Posts

Showing posts from March, 2019

Find' doch mal die Maus... (mit Warnung)

"Also bitte! Vorsicht, nicht drauftreten!" habe ich gestern allen Familienmitgliedern zugerufen, als wir am Nachmittag zu Hause ankamen.

Die beiden Katzen waren drinnen gewesen. Und wie es sich herausstellte, mit ihnen auch eine Maus. Die lag dann auf dem Flurteppich und war natürlich mausetot.

Nicht nur tot.

Nicht nur teilweise gebissen.

Den Teppich habe ich heute Nacht gewaschen. Mauseblut geht normalerweise raus. Es ist nicht das erste Mal. Wird wahrscheinlich auch nicht das letzte sein.

Vor vielen, vielen Jahren gab es unweit von unserem Haus ein Getreidesilo. So richtig historisch, schön zugänglich für alle möglichen Nager. Dort waren die Mäuse glücklich und vermehrten sich. Als wir in Das Haus gezogen sind, war der Silo schon lange abgerissen, die Mäuse waren aber geblieben. Unsere Katzen leisten noch immer gute Arbeit, drinnen und draussen. Doch scheint es, dass es nicht mehr soooo viele Mäuse gibt. Auf den Feldern, ja, dort geht die schwarze Mimi immer auf den Jagd, …

27 Jahre später ist alles noch immer dasselbe

Was Tauschschüler angeht.

Vor (fast) 27 Jahren stand ich in einem deutschen Bahnhof mit meinem Koffer da und wartete auf die Ungewisse. Die nächsten 2 Wochen - oder waren es 10 Tage? weiss ich nicht mehr - sollte ich in einer deutschen Familie verbringen, zusammen mit Ihrem Kind in die Schule und auf Ausflüge gehen, bei ihnen essen, was auf den Tisch kommt, schlafen… irgendwo in Haus... Ich hatte keine Ahnung, was auf mich zukommen wird.

Vor zwei Wochen kam ein französicher Junge in der stockdunkler Stadt aus dem Bus, müde und verwirrt von der langen Reise. Er wusste zwar, wie sein Gastgeber heisst und dass er zwei Katzen hat, aber nicht mehr. Auch er hatte keine Ahnung, was auf ihn zukommen wird.

Eine lächelnde Frau kam auf mich zu und stellte sich als meine Gastmutter vor, ihre Tochter sei gerade woanders, aber wir könnten schon zu zweit nach Hause.

Auf den französischen Jungen kam einer zu, der jünger aussah als 14 (Der Älteste fängt gerade mit seinem Wachstumsschub an) und lotste …

12 Bilder am 12. März

Image
Es macht eigentlich Spass, bei diesem Projekt mitzumachen. Und manche Bilder warden auch nett… wenn nicht alle. Übrigens ist heute schon der 13. März, aber gestern Abend war ich viel zu kaput und es war viel zu hektisch, um ruhig einen Blog-Eintrag zu schreiben.

Nämlich haben wir diese Woche einen französischen Austauschschüler. Es ist ein ganz süsser Junge namens Tom aus Südfrankreich, er traut sich nicht, Englisch zu sprechen und unsere Jungs trauen sich nicht, Französisch zu sprechen… Es sind Tränen geflossen und mit dem Essen geht es eigentlich so wie dem britischen Naturforscher Gerald Durrell mit exotischen Tierbabys - einfach anbieten, bis er irgendwas isst! Süsskram geht, und Fleisch. Obst nicht, Salat nicht, nur Weissbrot mit Nutella... Na, eine Woche ungesund essen tötet nicht, am Wochenende ist er wieder zu Hause.

Aber am 12. musste ich wegen Tom (den 6 Leute passen nicht in ein Opel Corsa!) mit dem Bus in die Stadt fahren. Das Wetter war sehr schön, aber bitterkalt.



Da vor…

WMDEDGT?

Nach einer spontanen Blogpause muss wenigstens Tagebuchbloggen passieren. Die Idee stammt von hier. Hab' ich schon immer toll gefunden, bei Anderen mitzulesen, was die unterschiedlichsten Leute in der Blogwelt so machen.

Also der 5. März 2019.

Durchgeschlafen! In der letzten Zeit ist es schon etwas Schönes, ich wache viel zu oft so um 4 oder 5 Uhr auf.
Kaffee. Schokoladenkuchen zum Frühstück. Der Jüngste sucht seine Schneehose, auch ich kann sie nicht finden… er muss ein anderes Paar nehmen. Ob er in der Schule statt Sport Schlitten fahren geht, ist fragwürdig, es ist sehr nass draussen.

Bei der Arbeit angekommen, lese ich in den Nachrichten, dass es Schneechaos gibt - bei uns nicht, nur in Nordestland, es wird aber so serviert, dass das ganze Land gelähmt ist. Hmmmpf.

Arbeit. So wie es dann durch die Tür kommt. Zum Schluss spiele ich ganz spontan mit den Jungs aus 6A ein Brettspiel. Wir alle haben viel Spass.

Um 15 Uhr fahre ich zuerst einkaufen. Im Supermarkt angekommen, rufe ic…